069-153 269 220
info@bgmler.de
Ein gesundes Unternehmen braucht gesunde Mitarbeiter! BGM'ler haben uns erfolgreich bei der Einführung eines nachhaltigen BGM's unterstützt.
Mehr erfahren
Betriebliches Gesundheitsmanagement ist heute eine Pflicht, keine Kür!
Mehr erfahren

BGM – Betriebliches Gesundheitsmanagement

Warum BGM?

Unternehmen sind darauf angewiesen, dass ihre wichtigste Ressource – ihre Mitarbeiter – gesund, motiviert und leistungsstark sind. Die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter und eine ausgeglichene Work-Life-Balance tragen zu einer gesteigerten Arbeitsproduktivität sowie zu sinkenden Fluktuations- und Krankheitszahlen in Unternehmen bei. Ein erfolgreiches, unter den Mitarbeitern etabliertes, Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) beeinflusst daher unmittelbar den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht.

Ziel des BGM ist, die Belastungen der Beschäftigten zu optimieren und die persönlichen Ressourcen zu stärken. Hier entsteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Win-Win-Situation und das Unternehmensimage als guter Arbeitgeber im Sinne von Corporate Social Responsibility wird verbessert. Letzteres ist angesichts der demografischen Entwicklung und dem damit verbundenen Konkurrenzkampf um qualifizierte Nachwuchskräfte nicht zu unterschätzen.

Unternehmen sind darauf angewiesen, dass ihre wichtigste Ressource – ihre Mitarbeiter – gesund, motiviert und leistungsstark sind. Die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter und eine ausgeglichene Work-Life-Balance tragen zu einer gesteigerten Arbeitsproduktivität sowie zu sinkenden Fluktuations- und Krankheitszahlen in Unternehmen bei. Ein erfolgreiches, unter den Mitarbeitern etabliertes, Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) beeinflusst daher unmittelbar den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht.
Ziel des BGM ist, die Belastungen der Beschäftigten zu optimieren und die persönlichen Ressourcen zu stärken. Hier entsteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Win-Win-Situation und das Unternehmensimage als guter Arbeitgeber im Sinne von Corporate Social Responsibility wird verbessert. Letzteres ist angesichts der demografischen Entwicklung und dem damit verbundenen Konkurrenzkampf um qualifizierte Nachwuchskräfte nicht zu unterschätzen.

MEHR ERFAHREN

BGM Hintergrund

Die Idee des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geht zum einen auf die Ottawa-Charta von 1986 zurück, die als Ziel die Befähigung der Bevölkerung zu einem selbstbestimmten Umgang mit Gesundheit sowie die gesundheitsförderliche Gestaltung der Lebenswelt und der Gesundheitsdienste formuliert. Zum anderen wurzelt sie im betrieblichen Arbeitsschutz, der auf eine lange Tradition zurückblicken kann, im Rahmen europäischer Gesetzesinitiativen in den letzten Jahren gestärkt wurde und über eine weit fortgeschrittene Professionalisierung und Institutionalisierung verfügt. Ein ganzheitlicher BGM-Ansatz sollte über den seit 1996 vorgeschriebenen ganzheitlichen Arbeitsschutz hinaus auch betriebliche Gesundheitsförderung, Verbesserung der Führungskultur, Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf sowie Aufgaben der altersgerechten Arbeitsgestaltung berücksichtigen.

BGM heute

Ein systematisches Betriebliches Gesundheitsmanagement wird von den meisten Beschäftigten und Unternehmen als wichtig und sinnvoll erachtet. Dennoch ist ein BGM nur in weniger als der Hälfte aller Unternehmen in Deutschland vorhanden. Zwar gibt keine verlässliche einheitliche Zahlenbasis, aber nach unterschiedlichen Studien und Befragungen wird angenommen, das heute ca. nur 40 Prozent der Unternehmen ein betriebliches Gesundheitsmanagement zumindest ansatzweise installiert haben. Ein BGM ist zumeist nur bei großen Unternehmen des Mittelstands und Konzernunternehmen zu finden. Unternehmen bis zu 2500 Mitarbeitern sind bei der Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements stark unterrepräsentiert. Und Betriebliches Gesundheitsmanagement wird häufig mit einzelnen Maßnahmen der Gesundheitsförderung gleichgesetzt. Dabei liegt das wirtschaftliche Potenzial bei einer ganzheitlichen Betrachtung der betrieblichen Gesundheitsprävention deutlich höher. Welche positiven Ansätzen gibt es bereits? Was können Sie aus den bisherigen Erfahrungen lernen?

WEITERLESEN

Zukunftsfähige Unternehmen und BGM

Unternehmen in Deutschland sind stolz auf ihre qualifizierten Mitarbeiter, von denen ein Großteil der internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands abhängt. Bereits heute ist deutlich zu spüren, wie schwierig es in absehbarer Zukunft sein wird, neue, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen oder auszubilden. Quer durch alle Unternehmensgrößen ist der Bedarf an Mitarbeitern groß, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Die Alterung der Gesellschaft (demographisches Problem) trifft die Unternehmen schneller und heftiger als von vielen erwartet.
Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist die Antwort auf die Frage, wie Sie Ihr Unternehmen zukunftsfähig machen.

WEITERLESEN

Nutzen des BGM

Die Mitarbeiter sind ein wichtiger Erfolgsfaktor. Und um diesen Erfolgsfaktor nutzen zu können, ist es wichtig, dass die Mitarbeiter gesund sind und bleiben – also die Humanressource zu schützen. Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter sind wichtige Bestandteile des Humankapitals eines Unternehmen. Aus diesem und diversen weiteren Gründen starten immer mehr Firmen im Bezug auf BGF und BGM durch. Wir haben hier mal die wichtigsten Vorteile aus Sicht von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zusammen gestellt, die für die Einführung von BGM/BGF sprechen.

MEHR ERFAHREN

Ziele für Ihr BGM

Ziele des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sind die Entwicklung und Verankerung eines Managementsystems zur Reduzierung von Belastungen, zur Stärkung des Sozial- und Humankapitals, zur Verbesserung von Wohlbefinden und Gesundheitsverhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zur Steigerung von Betriebsergebnissen und Wettbewerbsfähigkeit. Jedes dieser Teilziele kann mit Messgrößen operationalisiert werden – das schafft die Voraussetzung für eine effiziente Steuerung.

MEHR ERFAHREN

BGM Aktionsfelder

„Weiche“ Unternehmensfaktoren wie Führung, Unternehmenskultur oder das Betriebsklima rücken zunehmend ins Zentrum der Aufmerksamkeit von Analysten und Unternehmenslenkern. Da diese „weichen“ Unternehmensfaktoren auch für die Gesundheit der Belegschaften von zentraler Bedeutung sind, liegen hier noch viele ungenutzte Potenziale und Synergien. Auf ihre Erschließung zielt das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Die zentrale Maxime lautet: „Gesundheit fördert Arbeit“.

MEHR ERFAHREN

Gesetzliche Basis des BGM

Die gesetzlichen Grundlagen wurden schon früh gelegt und immer wieder ausgebaut. Gerade in den letzten Jahren gab es in den gesetzlichen Rahmenbedingungen bedeutende Novellierungen. Der Gesetzgeber hat die Kür zur Pflicht gemacht. Für viele Bestandteile des betrieblichen Gesundheitsmanagements gibt es bereits heute verbindliche Vorgaben. Ist das BGM inzwischen eine gesetzliche Pflicht für alle Betriebe? Was müssen und was dürfen Betriebe heute in Deutschland rund ums BGM beachten?

MEHR ERFAHREN

Fördermöglichkeiten für Ihr BGM

Viele Betriebe nutzen überhaupt noch nicht oder nur einen Teil der Fördermöglichkeiten für das BGM. Durch die gesetzlichen Rahmenbedingungen gibt es in Deutschland unterschiedliche Möglichkeiten, für alle Betriebsgrößen entsprechende finanzielle Unterstützungen zu erhalten. Eine gute und sinnvolle betriebliche Gesundheitsförderung ist günstiger als viele annehmen. Nicht nur Ihr Betrieb hat Interesse an gesunden Mitarbeiter – auch der Staat, Krankenkassen und Verbände. Informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten für Ihr BGM Projekt!

MEHR ERFAHREN

Möchten Sie mehr erfahren? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!